CMS-Login
Tret-Lager Logo

Etappe 5

Von Schwanden nach Prêles

Auf der 5. Etappe fahren wir durch den Naturpark Gantrisch und bezwingen dabei als höchsten Punkt den Gurnigelpass. Nach der Abfahrt an den Thunersee folgen wir diesem bis Thun und fahren weiter Richtung Seftigen. Von nun an geht es kontinuierlich aufwärts über Rüti und Gurnigel Bad bis zum 1609 Meter hohen Gurnigelpass. (Auf dieser Strasse findet übrigens auch das Bergrennen für Sportwagen statt). Ganz so schnell werden wir den Berg aber wohl nicht bezwingen. Ab der Passhöhe geht es via Schwarzenburg und Laupen mehrheitlich bergab Richtung Bielersee. Ein paar Wellen und kleinere Gegensteigungen sind aber schon noch zu überwinden. Bei La Neuveville geht es dann nochmals bergauf, bis wir kurz darauf unsere Unterkunft oberhalb des Bielersees in Prêles erreichen. Am letzten Abend gilt es nochmals gemütlich zusammenzusitzen und wir lassen gemeinsam die Woche mit einigen Bildern Revue passieren.

Streckenprofile

Variante A

Variante B

Von Schwanden nehmen wir nicht den direkten Weg an den See, sondern fahren über Heiligenschwendi nach Thun. Nach Laupen verlassen wir die Standardstrecke und fahren via Schiffenensee und Murtensee Richtung Bielersee.

Unterkunft

Das Ferienhaus „Adventure“ in Prêles (Kanton Bern) ist uns vom letzten Jahr sicherlich noch in guter Erinnerung. Das Haus für grosse und kleine Gruppen liegt in der Nähe von La Neuveville/Neuenstadt, oberhalb des Bielersees im 3-Seengebiet.

Zur Ausstattung gehören: Tischtennis, Fussballkasten, Billardtisch, Klavier, Fernseher/Video, Hellraumprojektor mit Leinwand, Whiteboard, Schulungsraum mit Wandtafel, grosse Küche mit industrieller Geschirrwaschmaschine. 

Zimmeraufteilung

  • 2 Zimmer mit 2 Betten
  • 2 Zimmer mit 4 Betten
  • 8 grössere Zimmer mit total 54 Betten

Hier geht’s zur Webseite unserer Unterkunft in Prêles

Impressionen

 

Hinweis

Hierbei handelt es sich jeweils um die Basisrouten. Abweichungen von den geplanten Routen sind jederzeit möglich. Zudem können einzelne Gruppen in Absprache mit dem Gruppenleiter / OK Strecken kürzen oder verlängern.